Popken

Oldtimer Busse


Oldtimer Bus I

Kässbohrer SETRA S 6    Baujahr 1958
16 Plätze ,verstellbare Sitze, Armlehnen.
Kühlschrank 2 Tische


Fass





Mit Oldtimer tief unterm Meer

 

50 Jahre alter Bus vom Typ Setra S6 zeigte in Norwegen sein Können
Bericht aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 27.09.08 von Herrn Dr. Martin Wein

Werner Fass ist Romantiker. Als Reiseveranstalter muss er seinen Kunden vermitteln, dass es auch jenseits des Ems-Jade-Kanals Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt. Doch auch privat schwärmt er von wilder Natur und grandiosen Ausblicken. So schenkte er seinem Oldtimer-Bus Setra S6 zum 50. Geburtstag eine Reise nach Norwegen. In steilen Haarnadelkurven mit bis zu 16 Prozent Steigung und auf engen Fähren durfte das gut gepflegte Gefährt zeigen, was es noch zu leisten vermag. Mit an Bord waren neben Ehefrau Hilda auch Gisela und Jürgen Cohrs und Erika und Wolfgang Wix. Die abenteuerliche Reise führte auf 3335 Kilometern durch Jütland nach Hjörring zur neuen Schnellfähre "SuperSpeed 1" und mit ihr durch das Skagerak nach Kristiansand. Immer an der Küste entlang ging es in die Hansestädte Stavanger und Bergen.

Im Byfordtunnel rollte der Oldtimer-Bus bis in eine Tiefe von 223 Meter unter den Meeresspiegel hinab. Nördlich von Bergen allerdings wurden die Bus-Abenteurer ihrem teuren Vehikel untreu: Die berühmte Flämbahn bewältigte auf einer Strecke von 20 Kilometern einen Höhenunterschied von 865 Metern. "Unterwegs hatten wir einen traumhaften Blick über einen einzigartigen Ausschnitt des norwegischen Fjell - ein wechselndes Panorama von steil emporragenden Felsen und riesigen Wasserfällen", schwärmt Fass.

Wie um zu zeigen, dass auch mit ihm noch zu rechnen ist, nahm der Setra-Bus am nächsten Tag die 13 Haarnadelkurven mit einer Steigung von 16 Prozent hoch zum Stahlheim ohne Mucken. Und auch hier locken Wasserfälle. Über das auch sommers schneebedeckte norwegische Sagengebirge Jotunheimen erreichte das Grüppchen schließlich das stürmische Westkap und machte sich über Lillehammer und Oslo auf die Rückfahrt.

Nach 14 Tagen rollte der Bus-Oldtimer mit seiner Besatzung ohne Blessuren zurück in seine Garage am Dodoweg in Altengroden.

 







Oldtimer Bus II



Kässbohrer SETRA S 130 H Baujahr 1972

42 Plätze, verstellbare Sitze, Armlehnen, Doppelverglasung, Düsenbelüftung, Sonnenrollos


[Keine Beschreibung eingegeben]




Oldtimer Bus III



Kässbohrer-SETRA S 213 RL  Baujahr 1985

50 Plätze, Doppelverglasung, Ausflugsitze Überlandlinienbus, legte zwischen Wilhelmshaven und Wiesmoor 880000 KM zurück